Wohnraum in Berlin zum Renovieren

Nach dem Fall der Mauer ging eine riesige Renovierungswelle durch die Ostviertel der Hauptstadt, wo viele schöne Altbauten eine Generalüberholung bitter nötig hatten. Für Handwerker waren Viertel wie Prenzlauer Berg ein Traum und hatten dadurch eine Auftragsgarantier für die nächsten Jahre. Mittlerweile ist diese Welle jedoch abgeflaut und im Osten gibt es nicht mehr viel zu Renovieren. Dafür wird es jetzt im ehemaligen Westen interessant.

Der Prenzlauer Berg ist heute (fast) unbezahlbar

Die Mieten in den restaurierten Vierteln von Ostberlin sind in den letzten Jahren stark angezogen. Vor allem die näher zur Stadtmitte gelegenen Viertel sind so gefragt, dass sich kaum noch ein Normalsterblicher diese Preise leisten kann. Im Prenzlauer Berg – nach der Wende Lieblingsort der alternativen Szene – hat sich längst eine neue gutsituierte Bourgeoisie mit ihren teuren Autos, Apple Computern und Bio-Läden häuslich niedergelassen. Das gleiche gilt für das benachbarte Friedrichshain, das als nächstes generalüberholt wurde. Günstiger Wohnraum findet sich im Osten nur noch in den äußeren Bezirken.

Der Trend geht nach Westen

Stark im Kommen sind nun wieder die alten Westviertel, die nach der Wende lange Zeit vernachlässigt wurden. So sind zum Beispiel im gutbürgerlichen Schöneberg die Preise in letzter Zeit stark angezogen. Wer beim Kauf einer Eigentumswohnung Berlin Schöneberg im Kopf hat, sollte sich beeilen – noch lohnt sich die Investition. Stark gestiegen sind die Immobilienpreise zunächst zwischen Kleistpark und dem Schöneberger Rathaus, auf dem einst John F. Kennedy seine legendäre „Ich bin ein Berliner“-Rede hielt. Hier stehen die schönsten Altbauten aus der Gründerzeit, als Berlin die viertgrößte Metropole der Welt war. Stark im Kommen ist nun der Bereich westlich davon, der nach Wilmersdorf hingeht, während der Osten noch relativ günstig zu haben ist. Wer für den Standort seiner Eigentumswohnung Berlin Schöneberg ausgewählt hat, findet hier noch Schnäppchen, die der versierte Handwerker gut selbst einrichten kann.

Tempelhof: Gebiet mit Zukunftschancen

Gleich östlich von Schöneberg liegt der legendäre Flughafen Tempelhof, der in den 60’er Jahren durch die Luftbrücke weltberühmt wurde und als Symbol der Freiheit von West-Berlin galt. Für Berlin war die Schließung dieses Flughafens der Verlust von einem Stück Stadtgeschichte. Die riesige Freifläche um die Start- und Landebahnen von Tempelhof wird heute als Stadtpark genutzt und geht es nach den Berlinern, soll dies auch so bleiben. Durch den Wegfall der Flugbewegungen und das viele benachbarte Grün sind westlich des Tempelhofer Damms die Mieten bereits gestiegen. Auch hier sollte man schnell zuschlagen, wenn man eine günstige Eigentumswohnung im Altbau sucht, die noch renoviert werden muss.