Dieser Artikel wurde von Sarah am 25.04.2016 in der Kategorie Allgemein / Einrichten veröffentlicht.

Nachträglicher Sonnenschutz mit Dachfenster-Rollos

Unterm Dach kann es im Hochsommer schnell zu saunaartigen Temperaturen kommen. Dämmstoffe mit einem guten sommerlichen Hitzeschutz verschaffen an dieser Stelle Abhilfe. Doch selbst wenn das Dach ausreichend gedämmt ist, bleibt ein Schwachpunkt übrig: das Dachfenster. Sobald die Sonnenstrahlen auf das Glas der Dachfenster treffen, dringt die Hitze in die Dachwohnung ein. Abgesehen von der Hitze, stören sich viele Bewohner an der permanenten Lichtdurchflutung durch die Dachfenster. Besonders im Schlafzimmer ist eine Verdunkelung erwünscht. Andere Dachbewohner bevorzugen zwar dauerhaft Licht im Dachgeschoss, aber möchten gleichzeitig ihre Privatsphäre schützen. Mit dem richtigen Dachfenster-Rollo lässt sich fast jedes Problem lösen. … mehr

Dieser Artikel wurde von Sarah am 22.04.2016 in der Kategorie Dekoration / Einrichten veröffentlicht.

Mehr Individualität in den eigenen vier Wänden

color-791622_1280

Viele Menschen träumen von schicken Möbeln, exklusiver Einrichtung, penibel abgestimmter Dekoration und ganze viel Einzigartigkeit, wenn es um die eigene Wohnung geht. Leider scheitern diese Träume oft an einfachen Gründen:

  • Zu wenig Kreativität
  • Zu hohe Kosten
  • Zu wenig Zeit

Zwischen dem, was wir uns wünschen und dem, was wir erreichen können, liegen oftmals Welten. Die wenigsten haben die Zeit, um sich durch Kataloge zu wälzen, überall nach Inspiration zu suchen, dann das günstigste Angebot herauszufischen und anschließend die Wohnung auch noch nach diesem Beispiel einzurichten. Hilfreich sind Innenausstatter, die sich damit auskennen, doch die sind leider preislich nicht sehr erschwinglich.

Kreative Ideen und individuelle Design

Doch es gibt auch einfachere Methoden, um dem eigenen Heim mehr Individualität zu verleihen und das funktioniert über einen Teil unserer Wohnung, der oftmals einfach vernachlässigt wird: die Wände. In jedem Haus und jeder Wohnung gibt es in jedem Raum mindestens vier davon und schauen Sie sich um: wie viele Ihrer Wände sind mit Bildern oder anderem dekoriert? Wahrscheinlich die Wenigsten. Doch die Wände haben viel Potential, denn ihre Farbe bestimmt die Stimmung des gesamten Raums.

Neben der Farbe können Wandtattoos noch mehr den individuellen Charakter ausdrücken. Anders als viele denken, sind damit nicht die günstigen Klebefolien aus dem Discounter gemeint. Hochwertige Wandtattoos gibt es in den verschiedensten Ausführungen, dazu gehören:

  • Zitate und Sprüche
  • Ornamente
  • Motive
  • Pflanzen
  • Skylines

Daraus entstehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten und Sie können die eigenen Räume mit Wandtattoos individuell gestalten. Denn neben der farblichen Gestaltung, können diverse Stilelemente eingebaut werden. Wie wäre es zum Beispiel, wenn Sie Ihr größtes Hobby in einem ihrer  Räume abbilden? Oder die Skyline einer Stadt, die Sie lieben? Auch lassen sich damit leicht Stile unterstreichen, die Sie bereits mit ihren Möbeln abbilden. Haben Sie einen modernen Stil, mit Hochglanz-Möbeln, klaren Linien und Colorblocking? Spiegeln Sie das auch an Ihren Wänden wieder. Sie lieben es klassisch und im eher antiken Stil? Dann entscheiden Sie sich für Ornamente, die in genau diese Zeit passen. Auch Kinderzimmer werden mit Wandtattoos bunter, individueller und bleiben trotzdem wandelbar. Ein besonderer Hingucker sind auch Wandttattoo-Uhren.

Auf professionelle Anbieter setzen

Das gute an hochwertigen Wandtattoos ist es, dass Sie sich leicht anbringen, aber auch wieder entfernen lassen, ohne dass Sie anschließend renovieren müssen. Sie eigenen sich nicht nur für private Räume, sondern auch für Büros oder Gruppenräume.

Die Anschaffung ist einfach und unkompliziert: Einfach im Online-Shop das passende Motiv auswählen, die Größe festlegen, Farbe auswählen und schon kommt Ihr individuelles Design direkt zu Ihnen nach Hause. Bei der Wahl des Onlineshops sollten Sie sich auf einen Anbieter mit großer Auswahl und vielen Einstellungsmöglichkeiten verlassen. Je professioneller der Online-Auftritt, umso wahrscheinlicher ist es, dass dieser Anbieter serös und zuverlässig ist. Qualitätsunterschiede erkennen Sie auch an Service und Übersichtlichkeit der Webseite. Ein schneller Versand und eine einfache Kaufabwicklung sind weitere Aspekte. Am Ende kommt es natürlich in erster Linie auf das jeweilige Design an – erlaubt ist alles, was Ihnen gefällt und dazu beiträgt, dass Sie sich in ihren eigenen vier Wänden noch wohler fühlen.

Dieser Artikel wurde von Sarah am 04.04.2016 in der Kategorie Allgemein / Dekoration / Einrichten veröffentlicht.

Sieben Ideen für die Wand-Dekoration

Da strahlt sie nun, die wunderbar weiße Wand und wartet auf Ihre Ideen zur Dekoration. Denn wer will schon weiße Wände haben, wenn es so viele tolle Möglichkeiten gibt, jedem Raum durch Wandschmuck einen individuellen Touch zu geben!? Wir haben sieben simple Anregungen für Sie zusammengetragen. … mehr

Dieser Artikel wurde von Sarah am 31.03.2016 in der Kategorie Allgemein veröffentlicht.

Küchendesign – Natürliche Materialien für ein harmonisches Flair

Schon vor hunderten von Jahren entsprach die Küche eines Hauses dem Lebensmittelpunkt der häuslichen Gemeinschaft. In der Küche war es immer angenehm warm, dort traf man sich, um gemeinsam zu speisen, und es herrschte stets eine geschäftige und trotzdem gemütliche Atmosphäre. Auch heute noch bildet die Küche das Herzstück vieler Wohnungen und Häuser. Dort treffen sich Familienmitglieder oder WG-Bewohner, um miteinander zu kochen, zu genießen und über Sinn- und Unsinnigkeiten des Lebens zu tratschen. Umso wichtiger ist, dass die eigene Küche den verschiedensten Ansprüchen genügt und von Aufbau und Design so gestaltet ist, dass jeder sich in ihr wohlfühlen kann.

Die sogenannte Wohlfühlatmosphäre ist dabei selbstverständlich ein absolut subjektiv besetzter Begriff: Während der eine sich in einem sehr minimalistischen Design ganz besonders wohlfühlt, zieht der andere deutlich lieber eine Einrichtung mit zahlreichen Deko-Accessoires vor. Geschmäcker sind eben bekanntlich verschieden und daran wird sich wohl auch zukünftig nicht viel ändern. Einig sind sich aber erstaunlicherweise die meisten Menschen, wenn es um die verwendeten Materialien in der eigenen Küche geht. Natürliche Materialien liegen für viele Leute jederzeit voll im Trend und vermögen es auf besondere Art und Weise eine ganz individuelle Wohlfühlatmosphäre zu kreieren. Wo genau natürliche Materialien in der Küche zum Einsatz kommen können und wo vielleicht noch ein oder zwei Geheimtipps im Verborgenen schlummern, soll nachfolgend aufgezeigt werde.

Natürliche Materialien für die Arbeitsplatte

Wenn in einem Haushalt viel und gern gekocht wird, dann ist die Arbeitsplatte in der Küche verschiedenen tagtäglichen Beanspruchungen ausgesetzt. Gerade deshalb sollte schon bei der Küchenplanung viel Wert darauf gelegt werden, dass für die Gestaltung der Arbeitsplatte besonders leistungsfähige Materialien zum Einsatz kommen. Mit Blick auf natürliche Werkstoffe lassen sich vor allem Naturstein-Arbeitsplatten empfehle

Granit-, Marmor- oder auch Schiefer-Arbeitsplatten haben sich aus verschiedenen Gründen als sehr empfehlenswert erwiesen. Schiefer und Naturstein sind beispielsweise besonders resistent, wenn es um Verschmutzungen oder Wasserflecken geht. Marmor hingegen ist zwar etwas empfindlicher gegenüber Wasser, sorgt dafür aber für einen besonders edlen und eleganten Look in der eigenen Küche.

Eine andere Möglichkeit für die eigene Arbeitsplatte sind selbstverständlich auch Massivholzplatten. Diese sind aus ökologischer Sicht sehr zu empfehlen und können nach der richtigen Behandlung auch in der Küche optimal eingesetzt werden. Sie erzeugen meist einen sehr harmonischen Look, der sich dank der warmen Töne auf die gesamte Küche überträgt. Eine regelmäßige Pflege ist bei Arbeitsplatten aus Holz aber relevant, um sicherstellen zu können, dass das Holz aus hygienischer Sicht einwandfrei bleibt und Wasser sowie Schmutz zuverlässig abweist.

Natürliche Materialien bei den Küchenfronten

Bei den Küchenfronten stehen mit Blick auf die Verwendung natürlicher Materialien etwas weniger vielzählige Werkstoffe zur Verfügung. Wer ausschließlich natürliche Materialien verwenden möchte, der ist auf den Einsatz von Holz als Werkstoff angewiesen. Glücklicherweise präsentieren sich die zahlreichen verschiedenen Holzsorten, die auf diesem Planeten zu finden sind, als überaus abwechslungsreich. Es gibt demnach beispielsweise mit Blick auf Struktur oder Farbspiel kaum Begrenzungen und dank diverse Lacke oder Lasuren haben zukünftige Küchenbesitzer gleich hundertfach so viele Möglichkeiten, ihre neuen Küchenfronten aus dem natürlichen Baumaterial Holz individuell zu gestalten. Und mal ganz ehrlich: Eine dunkelbraune Küchenfront aus Eichenholz oder leicht rötlichem Nussbaum – wer könnte da schon widerstehen?

Imitate – Täuschend echt oder durchschaubare Nachmache?

Gerade wenn Natursteine im Fokus stehen, spielt das preisliche Budget eine entscheidende Rolle. Granit, Marmor und auch Schiefer sind nicht gerade günstig, wenn es um die Planung der eigenen Küche geht. Und Holz erweist sich dank seiner natürlichen Eigenschaften als überaus pflegeintensiv. Gerade deshalb greifen immer mehr Küchenplaner zu künstlichen Materialien, die natürliche Werkstoffe nahezu perfekt imitieren, auf der anderen Seite aber mit einer Reihe deutlicher Vorteile aufwarten.

Quarz- und Mineralwerkstoffe beispielsweise imitieren Naturstein derart realistisch, dass der Laie keinen Unterschied erkennen kann. Darüber hinaus können diese Werkstoffe in allen erdenklichen Farben hergestellt werden. Sie sind außerdem sehr pflegeleicht und hygienisch, dafür sind sie aber aufgrund ihrer etwas weicheren Struktur auch ein wenig anfälliger als echter Naturstein.

Kunststoff und Schichtstoff wird meist eingesetzt, um Holz zu imitieren, aber auch Naturstein wird häufig nachgebildet. Holz ist aufgrund seiner natürlichen Eigenschaften nicht für jeden der ideale Werkstoff für den Bau einer Küche – viele Menschen lieben es nicht, dass beispielsweise eine Arbeitsplatte aus Holz regelmäßig imprägniert werden muss. Kunststoff- oder Schichtstoffplatten sind dagegen sehr langlebig und robust sowie zudem überaus pflegeleicht. Darüber hinaus lassen sich diese Platten in allen erdenkbaren Designs anfertigen. Eine gemütliche und natürlich aussehende Holzoptik ist dementsprechend durchaus umsetzbar.

Wer natürliche Materialien liebt, sich diese aber dank eines eher begrenzten Budgets nicht in vollem Umfang leisten kann, der ist auf die Hilfe und Beratung eines professionellen Küchenplaners angewiesen. Dieser kann bei der Auswahl der Materialien helfen und parallel dazu auch noch beim Einbau unterstützen.

Weiterführende Informationen:

Küchenplaner online:

www.hildebrandt-kuechen.de/

Inspirationen für Küchen mit natürlichen Materialien:

http://www.schoener-wohnen.de/architektur/architektenhaeuser/35525-bstr-umbau-zum-modernen-stadthaus/124288-img-kueche-aus-natuerlichen-materialien

Arbeitsplatten für die Küche:

http://www.schoener-wohnen.de/einrichten/raeume/33245-rtkl-arbeitsplatten-fuer-die-kueche

Dieser Artikel wurde von Sarah am 19.01.2016 in der Kategorie Allgemein veröffentlicht.

Ein Bett so weich und visco-elastisch

Matratzen hart wie Stein oder weich wie Butter? Drehen und wenden nützt nichts, man schläft einfach nicht ein? Jede Nacht ist ein Alptraum?

Das ändert sich ab sofort durch die neue Visco-Matratze: … mehr