Bioethanol Kamine einfach zu installieren

Die erste Kältewelle liegt hinter uns, doch bei den immer mal wieder sinkenden Temperaturen in der Bundesrepublik sehnen sich nicht wenige nach einem gemütlichen Abend vor dem Kamin. Kamine sind in der Regel nicht sehr einfach aufzubauen und zudem ist der Rauch sowohl für den Menschen als auch für die Umwelt nicht immer eine Freude. Die Lösung dieser Probleme sind Bioethanol Kamine.

Bioethanol Kamine als umweltfreundliche Alternative

Dank des Bioethanols, das ihnen als Brennstoff dient, sind die Bioethanol Kamine umweltfreundlicher als herkömmliche Kamine. Mit einem einzigen Liter Bioethanol lässt sich der Kamin für etwa drei Stunden ergiebig nutzen. Der Brennstoff der Bioethanol Kamine wird außerdem aus regenerativen Rohstoffen gewonnen, so werden bei der Produktion von Bioethanol u.a. pflanzliche Abfälle verwertet. Bäume müssen für Bioethanol Kamine keine gefällt werden.

Kamin ohne Schornstein

Bioethanol Kamine benötigen keine Schornsteine. Dadurch fällt ein großer Installationsaufwand ganz einfach weg. Nicht nur die geringe Arbeit ist dabei eine Freude, auch die Vereinfachung der Anschaffung eines Kamins. Wer zur Miete wohnt, hat nicht unbedingt die Möglichkeit, einen Kamin zu installieren, da sich nicht wenige Vermieter sich gegen einen Schornstein und den zugehörigen Einbau sperren. Auch für Hausbesitzer ist der Einbau eines kompletten Kaminsystems nicht einfach und schon gar nicht billig, denn so ein Einbau kann schon mehrere tausend Euro kosten. Bioethanol Kamin sind da eine günstigere und unkompliziertere Alternative. Das Bioethanol verbrennt ohne Rauchentwicklung und lässt dadurch keinen Ruß zurück. Aus diesem Grund benötigt man für Bioethanol Kamine keine Schornsteine. Mit einer störenden Geruchsentwicklung ist bei den Kaminen ebenfalls nicht zu rechnen, da Bioethanol geruchlos verbrennt. Da Bioethanol Kamine keine Anschlüsse benötigen, kann man sie dort aufstellen, wo man sie haben möchte. Das hübsche, bläuliche Licht, das beim Verbrennen des Bioethanols entsteht, möchte man sicherlich innerhalb des eigenen Blickwinkels aufstellen. Aufgrund der nicht vorhandenen Anschlüsse kann man den Ort an dem man den Kamin abstellt auch häufiger wechseln. Je nach Größe des Gerätes muss man sich gegebenenfalls Hilfe beim Tragen suchen. Man sollte natürlich an Sicherheitsfragen denken, Bioethanol Kamine sind genauso wie herkömmliche Kamine eine Art offener Feuerstelle. Bioethanol ist dementsprechend stark brennbar und sollte mit Respekt behandelt werden. Im Brandfall ist von Wasser abzusehen und stattdessen ein Feuerlöscher oder eine Decke zum Löschen zu verwenden.

Bioethanol Kamine einfach installiert

Richtiges Heimwerken ist in Bezug auf Bioethanol Kamine eigentlich überflüssig. Man kann sich so einen Kamin und das notwendige Bioethanol ganz einfach online bestellen und liefern lassen. Ein solcher Kamin kommt dann mit genauer Bedienungsanleitung, d.h. einer genauen Beschreibung zum Umgang mit dem Brennstoff. Mit ein paar wenigen Handgriffen kann jeder so zu gemütlichen Kaminabenden kommen.