Die beste Zimmereinrichtung für das Wohnzimmer

© Jupiterimages/Polka Dot/Thinkstock

Das Wohnzimmer nimmt in jeder Wohnung einen besonderen Stellenwert ein, da es das Zimmer ist, das Gäste als Erstes und häufig auch als einziges Zimmer zu sehen bekommen. Zudem wird im Wohnzimmer ein Großteil der freien Zeit verbracht, sodass die Zimmereinrichtung gleichermaßen repräsentativ sein sollte, wie auch alltagstauglich und bequem. Kleine Ausmaße sind dabei kein Problem, denn auch ein kleines Wohnzimmer lässt sich platzsparend und zugleich schön einrichten.

Einen individuellen Stil für die Zimmereinrichtung finden

Es muss nicht immer eine teure Einrichtung aus dem Möbelhaus oder aus Designergeschäften sein, um einem Wohnzimmer die individuelle Note zu verleihen. Das Wichtigste ist, dass im Wohnzimmer die Persönlichkeit der Bewohner widergespiegelt wird und es nicht steril oder langweilig wirkt.

Wer gerne reist, kann beispielsweise schöne Souvenirs aus dem Urlaub als Wandschmuck verwenden: Keramikarbeiten vom Mittelmeer, holzgeschnitzte Masken aus Afrika oder kunstvolle Miniaturen aus Asien wirken edel und viel individueller als das Blumenbild aus dem Möbelhaus. Originell sind auch persönliche Fotos, die als eingerahmtes Poster an die Wand gehängt werden.

Wichtig ist nur, dass die Zimmereinrichtung einen konsequenten Stil verfolgt und nicht der alte Bauernschrank mit einem modernen Acryltisch oder einem schweren Ledersofa kombiniert wird. Und so schön eine kuschelige Sofalandschaft zum Kuscheln vor dem Fernseher auch ist: Bei der Zimmereinrichtung sollte immer an mögliche Gäste gedacht werden, die bei einem Besuch Sitzgelegenheiten vorfinden sollten.

Platzsparen mit cleveren Regalsystemen

Viel Platz geht im Wohnzimmer verloren, weil so viele Gegenstände aufbewahrt werden müssen. Nutzen Sie die Kombinationsmöglichkeiten eines modernen Regalsystems, in dem weniger ansehnliche Gebrauchsgegenstände wie auch edles Porzellan hinter den Glastüren der Vitrinen verschwinden. Auch Unterhaltungsmedien wie der Fernseher, die Stereoanlage und der DVD-Player können hier Platz finden und brauchen keinen eigenen Tisch mehr.

Nutzen Sie die neuen digitalen Medien, um Platz zu sparen: Statt die gesamte Regalfläche für 500 CDs zu verbrauchen, transferieren Sie Ihre Musiksammlung auf eine Festplatte und verstauen die CDs im Keller. Kaufen Sie einen E-Reader, damit Sie keine 500 Bücher mehr unterbringen müssen, sondern nur noch ein einziges kleines Gerät.

Atmosphäre mit Inseln schaffen

Viel Platz verbraucht auch ein großer Wohnzimmertisch, der (bis auf die Deko) gewöhnlich leer ist. Nehmen Sie lieber drei kleine Tische, die sich über das Zimmer verteilen lassen und viel weniger Platz wegnehmen. Platzieren Sie Tischleuchten oder Kerzen auf den Tischen, um abends schöne Lichtinseln zu schaffen, die eine schönere Atmosphäre erzeugen als die grelle Deckenbeleuchtung.