Schöner duschen mit dem richtigen Duschkopf

Aus der Dusche ist in den letzten Jahren eine wahre Mini-Wohlfühloase geworden. Statt sich nur kurz unter einem gleichförmigen Wasserstrahl abzuduschen und die Haare zu waschen, genießen immer mehr Menschen die verschiedenen Möglichkeiten, die ein moderner Duschkopf zu bieten hat – der starke Massagestrahl, der Schultern und Nacken knetet, ist nur eine davon. Ganz neu sind beispielsweise Dampfduschen, die die eigene Dusche in einen Mini-Hamam verwandeln, und Duschköpfe mit eingebauter LED-Beleuchtung. Aber auch beim Design der Dusche selbst hat sich einiges geändert.

Die Dusche von heute ist ebenerdig

© iStockphoto/Thinkstock

Nachdem Duschen jahrzehntelang über eine quadratische Duschwanne verfügten, hat sich in den letzten Jahren die ebenerdige Dusche als neuer Standard durchgesetzt. Der Boden ist dabei noch immer leicht zum Abfluss geneigt, damit das Duschwasser problemlos abfließen kann. Eine ebenerdige Dusche mit Glaswänden hat jedoch den Vorteil, dass sie jedes Badezimmer optisch vergrößert. Auch verringert sie das Risiko, beim Ein- oder Aussteigen aus der Duschwanne über den hohen Rand zu stolpern und möglicherweise böse zu stürzen.

Der neueste Duschkopf bringt Farbe ins Bad

Vor einigen Jahren galt ein Duschkopf mit eingebautem Massagestrahl als das Höchste der Duschgefühle. Heute ist dies nur die Spitze des Eisbergs, denn der moderne Duschkopf kann noch viel mehr: Zum Beispiel kann er bis zu 50 % des Wasserverbrauchs reduzieren, in dem ein Düsenstrahl mit Unterdrucktechnik trotz des geringen Wasserdrucks ein größeres Strahlbild ermöglicht. Manche Duschköpfe können die Wasserzufuhr auch ganz unterdrücken, z.B. während die Haare shampooniert werden und kein fließendes Wasser benötigt wird.

Eine noch sehr neue Innovation sind Duschköpfe mit eingebauten LED-Lichtern, die regelmäßig die Farbe wechseln und (dank Lichttherapie) vor allem im Winter für mehr Schwung sorgen. Ein LED-Duschkopf lässt sich so auch problemlos auf vorhandene Duschen aufmontieren und bringt Farbe ins Bad.

Die Edeldusche mit vollem Wellness-Programm

Wer sich eine moderne Dampfdusche ins Badezimmer stellt, will sie womöglich gar nicht mehr verlassen. Bei den besten Modellen handelt es sich kaum noch um eine Dusche, sondern um ein kleines Wellness-Zentrum, das neben dem oben angebrachten Duschkopf auch über Seiten- und Rückenbrausen verfügt, die den ganzen Körper sanft massieren. Stimmungsvolle Deckenbeleuchtung und Sitzplätze laden zum langen Verweilen ein, während die Brausen hautreinigenden Dampf erzeugen.

Ein im Abfluss eingebautes Auffangsieb schützt die Duschen vor schwer zu reinigenden Verstopfungen durch die Haare. Ist es doch einmal passiert, helfen herkömmliche Rohrreiniger oder auch Hausmittel wie Backpulver und Essig weiter, um den Abfluss wieder freizubekommen.